News

Reduzieren Sie die Auswirkungen von Hitzestress – Milchvieh/Fleischvieh

Die Anzahl der Tage, an denen Ihre Tiere unter Hitzestress leiden, nimmt zu. Präventive Maßnahmen werden immer wichtiger. Schließlich handelt es sich nicht mehr um wenige außergewöhnlich heiße Tage, sondern um ein saisonales Phänomen mit negativen Auswirkungen auf Produktivität, Fruchtbarkeit und Widerstand Ihrer Kühe. Eine der wichtigsten Maßnahmen zur Reduzierung von Hitzestress ist die ausreichende Aufnahme von Wasser in guter Qualität. Hochleistungskühe erzeugen viel Wärme durch Milchproduktion und Futterverdauung. Bei Hitzestress ist es für sie schwieriger, diese Hitze loszuwerden. Wann eine Kuh Hitzestress erfährt, hängt in erster Linie von der relativen Luftfeuchtigkeit und Temperatur ab (siehe Abbildung 1). Auch die Produktionsstufe spielt eine Rolle.

Eine gute Trinkwasserqualität ist bei heißen Temperaturen wichtig. Kühe mit Hitzestress können auf verschiedene Weise erkannt werden. In den heißesten Stunden trinken sie mehr, zu anderen Zeiten weniger. Die Gesamtwasseraufnahme sinkt also. Kühe schwitzen nicht, aber sie können sich abkühlen, indem sie hecheln. In extremen Fällen kann eine Kuh auf diese Weise 20-25 Liter Wasserdampf pro Tag produzieren. Außerdem stehen sie mehr und fressen nur schubweise, wodurch die Gefahr einer Pansenübersäuerung besteht. Dominante Kühe halten sich oft an den Wassertränken auf. Tiere, die in der Rangliste weiter unten stehen, können in diesen Momenten nicht trinken. Kühe, die unter Hitzestress leiden, benötigen im Durchschnitt 40 Liter Trinkwasser pro Tag und das Vierfache ihrer Milchproduktion. Das größte Risiko besteht also darin, dass nicht genügend Wasser für alle Kühe vorhanden ist. Darüber hinaus ist die Qualität und Schmackhaftigkeit des Wassers sehr wichtig für eine ausreichende Wasseraufnahme. Haben Sie während der heißen Tage genügend schmackhaftes Wasser für alle Kühe im Stall und auf der Weide zur Verfügung? Eine gute Trinkwasserqualität ist bei heißen Temperaturen wichtig.
Die optimale Umgebungstemperatur für Milchkühe liegt zwischen -5 °C und 18 °C. Bei einer Temperatur von 20 °C und 60 bis 80 % Luftfeuchtigkeit leiden die Kühe bereits unter der Hitze. Eine Kuh kann Temperaturen von bis zu 30 °C problemlos ertragen, verbraucht dann aber zusätzliche Energie, um sich zu kühlen.  
Im Sommer ist es meistens besser, sich drinnen aufzuhalten. Kühe sehen das auch so. Es ist daher ratsam, die Kühe während der heißesten Zeit des Tages in den Stall zu bringen, um die größten Probleme durch Hitzestress zu vermeiden. Wenn es tagsüber extrem heiß ist, ist es für die Tiere am besten, nachts zu grasen und tagsüber im Stall zu bleiben.
Praktische Tipps
Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihre Wasserversorgung in Zeiten von Hitzestress in aufrecht zu halten:
  • Sorgen Sie auch auf der Weide dafür, dass in kurzen Abständen genügend Tränken zur Verfügung stehen.
  • Beobachten Sie im Sommer, wie sich Ihre Kühe verhalten. Haben alle Kühe Zugang zu Wasser oder stauen sie sich vor der Tränke? Stellen Sie zusätzliche Wassertröge am Fressgitter auf, damit auch rangniedere Tiere trinken können.
  • Um eine ausreichende Wasseraufnahme zu gewährleisten, überprüfen Sie die Qualität des Trinkwassers an der Tränke mindestens zweimal im Jahr (Sommer und Winter) mit dem Tränkebecken-Check. 
  • Prüfen Sie zweimal im Jahr die Durchflussmenge des Wasserzulaufs zur Tränke. Füllt sich der Wassertrog schnell genug? Vorzugsweise mit mehr als 15 Litern pro Minute. 
  • Kontrollieren Sie die Tränken täglich auf Verunreinigungen. 
  • Reinigen Sie die Tränken, wenn sie verschmutzt sind und/oder sich klebrig anfühlen.

Sie könnten auch interessiert sein an...

Broschüre

Entdecken Sie die Vorteile von Summit Water Systems.

Laden Sie die Broschüre herunter und entdecken Sie die Vorteile unserer Produkte und Dienstleistungen.

Planen Sie einen Betriebsbesuch!

Fordern Sie ein kostenloses Angebot an

Offerte aanvragen producten DE

Fordern Sie einen kostenlosen Wassertest an